Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten.

Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Cookie-Richtlinien.

Allianz Global Assistance
schließen

Reiseinformationen für Brasilien

Brasilien zählt zu den meistbesuchten Ländern der Welt und  ist mit seinen 180 Mio. Einwohner das fünftgrößte Land der Erde. In Brasilien befinden sich einige der schönsten Naturwunder der Erde: die bemerkenswerten Wasserfälle Iguazú, die Zuckerhut in Rio de Janeiro und natürlich der wasserreichste Fluss der Welt - der Amazonas. Hier finden Sie noch weitere Informationen über Brasilien.
 

Währung:
1 Real (BRL) = 100 Centavos


Zeitdifferenz:
großteils Brasilia-Zeit (MEZ -5h ), ansonsten + bzw. -1 Stunde


Netzspannung:
110Volt/60 Hertz und/oder 220 Volt/60 Hertz, amerikanische und europäische Steckdosen

Einreisebestimmungen

Für Aufenthaltebis zu 90 Tage besteht keine Visumpflicht. Für die Einreise ist ein Reisepass mit Gültigkeit von mindestens 6 Monate ab dem Einreisedatum erforderlich. Es kann vorkommen, dass bei der Einreise die Aufenthaltsdauer willkürlich auf 30 Tage begrenzt wird oder bei späterer Ausreise eine Geldstrafe verhängt wird. In diesem Fall empfiehlt das Österreichische Außenministerium, so rasch als möglich die österreichische Botschaft in Brasilia zu kontaktieren. Reisende, die aus Venezuala, Kolumbien, Peru und Bolivien kommen, benötigen eine gültige Gelbfieber-Impfung.

Gesundheit

Zwischen Brasilien und Österreich besteht kein Sozialversicherungsabkommen. Da öffentliche Krankenhäuser schlechtere Bedingungen bieten, wird empfohlen zur medizinischen Behandlung eine Privatklinik aufzusuchen, die jedoch als sehr teuer gelten. Deshalb wird vom Österreichischen Außenministerium der Abschluss einer Reiseversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport nahegelegt.

Dabei sollten auch Krankentransportflüge abgedeckt sein, denn ein Transport von Brasilien nach Österreich kann zwischen 70.000 und 80.000 Euro kosten, wenn mit dem Ambulanzjet geflogen werden muss, wie konkrete Fälle in unserer 24h-Notfallzentrale gezeigt haben. Aber auch bei einem Transport mit Stretcher, d.h. wenn der Fluggast mit Krankentrage fliegt und deshalb Sitze ausgebaut werden müssen, um dem Patienten optimalen Transport zu ermöglichen, können Kosten bis zu 30.000 Euro anfallen. Alle Allianz Global Assistance Reiseversicherungen mit Auslandkrankenversicherung ermöglichen Ihnen nicht nur den Transport im Notfall, sondern auch den Rücktransport ins Heimatland und das nicht nur bei medizinischer Notwendigkeit sondern auch auf Wunsch nach drei Tagen Krankenhausaufenthalt.

Gesundheitstipps

Damit es erst gar nicht zu einem medizinischen Notfall während Ihrer Reise kommt, haben wir ein paar Tipps zur Gesundheitsvorsorge in Brasilien für Sie zusammengestellt:

  • Vermeiden Sie das Trinken von Leitungswasser sowie das Essen von ungeschältem, rohem Gemüse und Obst.
  • Essen Sie nur gut durchgegarte Lebensmittel.
  • Benutzen Sie beim Zähneputzen zum Ausspülen nur Wasser aus Flaschen.
  • Schützen Sie sich gegen Mücken auch tagsüber mit körperbedeckender, heller Kleidung und speziellen Sprays vor Mücken. Die tagaktiven, in Bodennähe aktiven Mücken können das gefährliche Dengue-Fieber übertragen.
  • Für viele Regionen ist eine Malaria-Prophylaxe empfohlen sowie Schutz vor den nachtaktiven Mosquitos.
  • Brasilien-Reisende sollten sich gegen Hepatitis A (bei längeren Aufenthalten auch gegen Hepatitis B) und Typhus impfen lassen.
  • In manchen Gebieten wird auch eine Impfung gegen Gelbfieber empfohlen.
  • Reisende unter 25 Jahren sollten eine Impfung gegen Meningokokken und Ältere zusätzlich gegen Pneumokokken in Erwägung ziehen.

Ihr Hausarzt oder ein tropenmedizinisches Institut kann Sie individuell über für Sie notwendige Impfungen beraten.

Sicherheitstipps

Wegen der starken Kriminalität besteht ein erhöhtes Sicherheitsrisiko insbesondere in den Großstädten. Zur Risikominimierung beachten Sie folgende Sicherheitstipps für Brasilien-Reisende:

  • Seien Sie in Städten und nach Einbruch der Dunkelheit besonders vorsichtig.
  • Benutzen Sie vorab organisierte Flughafentransfers anstatt von am Flughafen angeheuerten Taxis.
  • Wählen Sie Ihren Flug so, dass Sie vor 20 Uhr im Hotel ankommen können.
  • Meiden Sie Nebenstraßen und gehen Sie in Gruppen.
  • Tragen Sie möglichst keinen Schmuck und verstecken Sie Handys und Kameras in Taschen.
  • Vermeiden Sie jeglichen Widerstand bei Überfällen. Die Täter sind meist äußerst gewaltbereit.
  • Haben Sie einen kleinen Geldbetrag bereit, den Sie bei einem Überfall sofort übergeben können.
  • Wechseln Sie Geld nur bei offiziellen Wechselstellen.
  • Seien Sie bei Autofahrten besondern an Kreuzungen und in Staus wachsam.
  • Wie auf allen Auslandsreisen sollten Sie Ihre Reisedokumente separat in Kopie aufbewahren.

Wichtige Notfallnummern in Brasilien:

  • Polizei: 194 oder 190
  • Rettung: 192
  • Feuerwehr: 193

Österreichische Vertretungen

BRASILIA - BOTSCHAFT
SES (Setor de Embaixadas Sul), Av. das Nacoes, Quadra 811 - Lote 40, 70426-900 Brasilia DF
Telefon: (+55/61) 3443 3421
Internet: www.aussenministerium.at/brasilia

RIO DE JANEIRO - HONORARKONSULAT
Av. José Silva de Azevedo Neto. no 200 - Torre Evolution IV - Sala 101, 22775.056 - Barra da Tijuca - Rio de Janeiro - RJ
Telefon: (+55) 21 3232 6198

SAO PAULO - KONSULARABTEILUNG
Rua Dr. Cardoso de Melo 1340, 7. andar - conj. 71 - Vila Olimpia, 04548-004 Sao Paulo SP
Telefon: (+55/11) 30 44 99 44

Alle weiteren Österreichischen Vertretungen in Brasilien finden Sie auf der Website des Österreichischen Außenministeriums.

Beste Reisezeit

Eine allgemeine Empfehlung ist schwierig, da es unterschiedliche Klima-Zonen in Brasilien gibt. Generell sollte man die Regenzeit vermeiden, die ist im Norden von Januar bis April und in Rio de Janeiro / São Paulo von November bis März anhält.

Weitere nützliche Informationen

 

Allianz Global Assistance bündelt Reiseinformationen der Website des Österreichischen Außenministeriums und anderer vertrauenswürdiger Quellen und lässt dabei besondere Vorsicht walten. Bitte beachten Sie, dass dennoch die lokalen Verhältnisse aufgrund aktueller Ereignisse und Entwicklungen kurzfristig Änderungen und Abweichungen unterworfen sein können. Allianz Global Assistance übernimmt daher weder Gewähr für die Vollständigkeit dieser Informationen noch die Haftung für gegebenenfalls daraus resultierenden Schäden.