Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten.

Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Cookie-Richtlinien.

Allianz Global Assistance
schließen

Impfunverträglichkeit bei Reiseimpfungen

Für manche Reiseländer werden spezifische Reiseimpfungen empfohlen oder sogar für die Einreise vorausgesetzt. Das gilt insbesondere bei Fernreisen in tropische Regionen. Diese Impfungen sollen Sie davor schützen, sich während der Reise mit schweren Krankheiten zu infizieren. Informieren Sie sich langfristig vor einer solchen Reise, welche Immunisierungen für das jeweilige Land empfohlen oder notwendig sind. Denn bei manchen Impfungen dauert es mehrere Wochen, bis der vollständige Impfschutz aufgebaut ist. Informationen dazu bekommen Sie unter anderem

 

 

Impfstoffe können – ähnlich wie Medikamente – Nebenwirkungen oder sogar Unverträglichkeiten hervorrufen. Eine solche Impfunverträglichkeit kann in Einzelfällen so schwer verlaufen, dass ein Reiseantritt nicht möglich ist. Für diesen Fall ist eine Reiseversicherung sinnvoll, damit Sie sich die Kosten für den ausgefallenen Urlaub oder eine Umbuchung erstatten lassen können.

Was genau ist eine Impfunverträglichkeit?

Es ist nicht selten, dass bei Impfungen Nebenwirkungen auftreten. Selbst bei den üblichen Schutzimpfungen, die im Impfplan des österreichischen Gesundheitsministeriums empfohlen werden, sind leichte Nebenwirkungen häufig. Das ist normal, der Körper reagiert dabei auf verabreichte Krankheitserreger. Unterschieden wird jedoch zwischen Impfreaktion und Impfkomplikation:

 

  • Als Impfreaktionen werden vorübergehende, leichte Beschwerden bezeichnet, wie zum Beispiel Rötungen, Schmerzen und Schwellungen an der Injektionsstelle, Kopf- oder Gliederschmerzen sowie leichtes Fieber und Abgeschlagenheit.
  • Impfkomplikationen sind über das übliche Maß hinausgehende Reaktionen. Dazu gehören unter anderem hohes Fieber, Fieberkrämpfe und andere schwere Erkrankungen, die mit der Impfung in Zusammenhang stehen.
  • Eine besondere Art der Impfunverträglichkeit ist eine allergische Reaktion. Sie kann sich zum Beispiel in Nesselsucht mit starkem Ausschlag äußern. In sehr selten Fällen kann es zu einem allergisch-anaphylaktischen Schock kommen. Die Allergie kann sich gegen den Wirkstoff selbst oder gegen andere Bestandteile des Impfstoffs richten.  

Impfunverträglichkeit als Grund für einen Reiserücktritt

Reise stornieren?

 

Unser Ärzte-Team berät Sie an
365 Tagen im Jahr,
24 Stunden täglich,
ob Sie Ihre Reise sofort stornieren sollten oder noch abwarten können.

 

Mehr zur telefonischen Stornoberatung >

Auch bei Reiseimpfungen können Nebenwirkungen oder Komplikationen auftreten. Äußert sich die Impfunverträglichkeit sehr stark, kann es sein, dass Sie Ihre Reise nicht antreten können oder sie abbrechen müssen. In der Regel fallen für solche Stornierungen oder Umbuchungen Gebühren an. Hier greifen die Reisestorno- und Reiseabbruchversicherungen. Reisestornoversicherungen können Sie als Einzelprodukt abschließen oder im Paket mit einer Auslandkrankenversicherung. Eine Reiseabbruchversicherung ist in unseren Reiseversicherungen mit Auslandskrankenversicherung enthalten und auch in Paketen mit Reisestornoversicherung.

Bei welchen Impfunverträglichkeiten greift die Reisestornoversicherung?

Nicht jede Impfung beziehungsweise Impfunverträglichkeit fällt unter den Versicherungsschutz der Reiserücktrittsversicherungen. Versichert ist in der Regel der Reiserücktritt oder der Reiseabbruch aufgrund von Komplikationen bei

  • vorgeschriebenen Impfungen für das Reiseland
  • reisemedizinisch empfohlenen Impfungen für das Reiseland

Im Endeffekt sind also alle wichtigen Impfungen abgedeckt.