Allianz Travel Magazin

5 unbekannte Reiseziele in Europa, die man gesehen haben muss

Diese Urlaubsorte sind echte Geheimtipps!

Es gibt sie doch noch: Diese Urlaubsziele, die noch fast niemand kennt und die darum noch nicht von Touristen überrannt werden und trotzdem nicht allzuweit in der Ferne liegen, warten darauf von entdeckt zu werden.

Sie haben bereits alles in Europa gesehen? Wir stellen fünf Reiseziele vor, die man besucht haben muss!

Nur 40 Minuten mit dem Zug entfernt von Lissabon liegt eine märchenhafte Stadt namens Sintra. Sintra diente Portugals Königsfamilie und Adeligen jahrhundertelang als Rückzugsort in den Bergen und ist heute ein UNESCO-Weltkulturerbe wegen seiner zahllosen Burgen, Paläste, Festungen und Herrenhäuser.

Der wohl schönste und bemerkenswerteste Anwesen davon ist Quinta de Regaleira, auf deutsch Regaleira-Palast genannt. In der Gestaltung des Anwesens lassen sich heute noch Symbole im Zusammenhang mit Alchemie, Kreuzzügen, Freimaurerei, den Tempelrittern und dem Christentum erkennen, die dem Ort etwas Mystisches verleihen. Rund um den Palast erstreckt sich ein riesiger Park mit vielen unterschiedlichen Wasseranlagen wie künstliche Seen mit Wasserfällen, Grotten und Brunnen und sogar ein altes Aquarium neben zahlreichen kleineren Bauten und Statuen.

In Irland leben Feen und Kobolde, glaubt man zumindest den irischen Volkssagen. Aber begibt man sich nach Glendalough, fängt man vielleicht an sogar selbst daran zu glauben. Diese altirische Klosterstadt im gleichnamigen, tief eingeschnittenen Tal in den Wicklow Mountains, verzaubert einen mit seinem besonderen Charme.

Eine Wanderung durch das Tal fühlt sich an, als tritt man in einen Märchenwald. Der Wanderweg führt zu den Ruinen einer alten irischen Siedlung mit verfallenen Steinbauten und einen Friedhof mit typischen keltischen Kreuzen, vorbei am Poulanass Wasserfall geht es bis zu den 2 großen Seen, Upper Lake und Lower Lake genannt, am Ende das Tals. Der Weg zurück geht teils über befestigte Holzstege, die über eine Moorlandschaft führen. Am Weg findet sich natürlich auch der ein oder andere Irish Pub.

Fast in unmittelbarer Nähe zu Innsbruck, nur eine Autostunde entfernt in Garmisch-Partenkirchen, hat sich der Gebirgsfluss Partnach in den Stein gegraben und eine sagenhafte Klamm geschaffen. Die Partnachklamm ist mit ihren wild tosenden Wasserfällen, Wildwasserbecken und Stromschnellen eines der Highlights Bayerns und der deutschen Alpen.

Dieser atemberaubende Ort eignet sich sowohl im Sommer als auch im Winter für eine leichte und kurzweilige Wanderung und ist auch für Familien mit Kindern gut geeignet. Aber auch die Landschaft außerhalb der Klamm ist grandios und vom Ausgang der Partnachklamm starten noch viele weitere Wanderwege.

Sanddünen wie in der Sahara aber in Nordeuropa? Ja genau das kann man an der Ostküste Polens im Slowinski Nationalpark in der Nähe der Stadt Leba vorfinden. Das ist ein ganz außergewöhnlicher Ort, den man unbedingt auf seine Reiseliste setzen sollte. Polen ein Land mit einer sehr vielfältigen Landschaft. Neben wunderschönen Stränden, Bergen und Seen gibt es sogar wandernde Sanddünen. 

An der Stelle, wo Sie heute Dünen bestaunen können, war einst ein Meer. Das Meerwasser zog sich aufgrund von Klimaveränderungen und starken Winden zurück und legte die Dünen frei. Und die Dünen sind immer noch in Bewegung! Jedes Jahr bewegen sie sich zwischen 3-12 Meter. Das Gebiet gilt als die viertgrößte Wanderdüne Europas. Sanddünen gibt es übrigens auch noch an anderen Orten in Europa, zum Beispiel in Dänemark.

Wenn man durch die Altstadt von Dubrovnik spaziert, kann man die imposante Festung Lovrijenac gar nicht übersehen. Um in die Festung zu gelangen muss man erst die vielen Stufen hinauf erklimmen, denn die Stadt tief im Südien Kroatiens ist sehr hügelig. Aber die Aussicht auf die orangen Dächer der Altstadt und hinaus aufs türkise Meer der Adria belohnt einen auf alle Fälle. Unser Reisetipp: Es lohnt sich vor allem den Sonnenuntergang von dort oben zu beobachten.

Die Festung wurde irgendwann zwischen 1018 und 1301 erbaut und die Steinmauern mit Blick auf das Meer sind sogar bis zu 12 Meter dick, während die Mauern mit Blick auf die Altstadt nur 1 Meter Durchmesser haben. Von dort gelangt man auch zu einem Rundgang über die alte Stadtmauer, die das Zentrum Dubrovniks umgibt.

Reiseversicherungen für eine Österreich-Reise

Reisestornoversicherung und Auslandskrankenversicherung

Versichern Sie sich vor und während Ihrer Reise gegen hohe Kosten bei Krankheit oder Unfall.

Reiseversicherungen vergleichen

Sport-und Aktivschutz

Profitieren Sie bei Ihrer Österreich- oder Europa-Reise vom neuen Sport-Aktivschutz auch für Ihre Sportausrüstung.

Jahresreiseversicherungen

Jahresreiseversicherung

Entdecken Sie die Vorteile unserer Jahresversicherung, wenn Sie in den nächsten 12 Monaten mehrere Reisen im Inland oder Ausland  planen.