Ägypten Pyramiden von Gizeh

Ägypten: Diese 10 einmaligen Erlebnisse gibt es nur hier zu erleben!

Ägypten befindet sich im nordöstlichen Teil Afrikas und gilt als Klassiker unter den Urlaubsländern, lockt das Land am Roten Meer doch mit palmengesäumten Sandstränden und jahrtausendealten Kulturstätten zwischen Mythologie und Menschheitsgeschichte, wie den Pyramiden von Gizeh. Doch auch abseits beliebter Touristenregionen wie Hurghada oder Sharm el Sheik warten atemberaubende Entdeckungen.

Unabhängig davon, ob Sie eine Kreuzfahrt entlang des Nils, einen Badeurlaub am Roten Meer oder andere Aktivitäten in Ägypten planen – Wer ein bisschen mehr Abenteuer und Aufregung in den nächsten Urlaub bringen möchte, findet hier die 10 besten Reiseziele, die man so nur in Ägypten erleben kann.

Duftende Gewürze und Parfums, orientalische Teppiche, Kupfertöpfe und Goldschmuck: Im Herzen des historischen Stadtzentrum Kairos kann man durch das bunte Gewusel des Khan el-Khalili Markts bummeln. Schon seit 1382 wird auf dem Basar lauthals gehandelt und gefeilscht. Die Scheu beim Handeln lässt sich schnell überwinden, denn auf den über 900 Markständen gibt es sicherlich mehr als nur das ein oder andere authentisches Souvenir zu finden. 

In dem kleinen Ort Dahab im Golf von Akaba liegt einer der schönsten, aber auch gefährlichsten Tauchspots der Welt: Das Naturwunder Blue Hole lockt zahlreiche Taucher:innen in die mystische Unterwasserwelt. Das Blue Hole ist tatsächlich ein Loch im Boden des Riffs vor der ägyptischen Küste, mit einem Durchgang zum offenen Meer. Dieses Phänomen wird auch Sinkhole genannt, dadurch fällt das Blue Hole senkrecht in Tiefen von bis zu 115 Metern ab.

Die Schönheit dieser bizarren Unterwasserlandschaft ist atemberaubend, verleitet jedoch viele unerfahrene Taucher:innen zu riskanten Manövern in der Tiefe des Blue Holes, weshalb es traurige Berühmtheit erlangte. 

In der antiken Stadt Edfu am Westufer des Nils beeindruckt eine altägyptische Tempelanlage seine Besucher:innen. Der Horus-Tempel von Edfu gilt als einer der besterhaltenen in Ägypten und wurde zu Ehren des Falken-Gottes erbaut, der dem griechischen Gott Apollo entspricht. Schon von Weitem sticht das mächtige Eingangstor zum Tempel seinen Besucher:innen ins Auge.

Sanfte Wüstendünen, eine bezaubernde Flusslandschaft und massive Granitfelsen: „Die Perle des Nils“ die Stadt Assuan im Süden Ägyptens gilt wegen ihrer märchenhaften Schönheit als Touristenmagnet. Der Tempel der Philae, der mächtige Assuan-Staudamm oder die Flussinsel Elephantine sind nur ein paar der vielen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung, die darauf warten, entdeckt zu werden.

Eine Vielzahl an Museen, Moscheen und Kirchen machen Assuan zur idealen Reisedestination für all jene, die die Geschichte Ägyptens besser verstehen möchten. Denn wer das moderne Ägypten kennen lernen möchte muss erst das Alte Ägypten kennen.

Ein Ausflug nach Siwa ist ein Ausflug in eine andere Welt. Nahe an der libyschen Grenze liegt die Oase Siwa. Das Wüstenparadies umfasst neben pittoresken Dörfern und einem Meer aus Dattelpalmen und Olivenhainen ein atemberaubendes Naturspektakel: Die Salzseen Siwas.

Bei den hohen Temperaturen ist es sehr verlockend in das türkise klare Wasser zu springen! Durch den hohen Salzgehalt kann man sich ganz entspannt im Wasser treiben lassen, ohne einen Finger zu rühren.

Zwischen Palmen versteckt und nur sechs Kilometer von der Oase Siwa entfernt, liegt ein kleines Naturparadies: Die Insel Fatnas, manchmal auch Fatnis, auch als „Fantasy Island“ bekannt, lockt sowohl Einheimische als auch Tourist:innen zum Baden an. Vom Stadtzentrum Siwas ist dieses magische Plätzchen mit dem Rad oder mit dem Siwa's Mercedes, ein Karren mit einem Esel davor gespannt, in wenigen Minuten erreichbar.

  • Unsere Empfehlung: Versüßen Sie sich den Besuch mit einem Sonnenuntergang, und Ihre Tasse Tee mit Dattelsirup! Das Farbenspiel in der Wüste ist zum Ende des Tages einzigartig.

Der Berg der Toten „Gabal al-Mawta“ ragt als kegelförmiger Kalksteinhügel rund einen Kilometer nördlich von Siwa aus der Landschaft. Die darin eingebetteten Felsengräber stammen aus dem Zeitraum der 26. altägyptischen Dynastie bis hin zur Römerzeit. Wandmalereien dekorieren die letzten Ruhestätten an diesem mystischen Ort, wie jene im bedeutenden Grab Siamuns.

Interessant ist zudem das unvollendete Grab des Krokodils, dessen Wandmalerei den Flussgott Sobek präsentiert.

An einer Flussschleife des Nils liegt die „Stadt der Paläste“ Luxor, in dessen unmittelbarer Umgebung die bedeutendsten archäologischen Stätten des Landes liegen. Das Tal der Könige, in dem die Grabstätten der Pharaonen des Neuen Reichs liegen, oder der Terrassentempel der Königin Hatschepsut lassen die Herzen von Kulturliebhaber:innen höher schlagen. Von hier starten nicht nur Kreuzfahrtschiffe, sondern auch Heißluftballone. Bestaunen Sie die Sehenswürdigkeiten Luxors aus der Vogelperspektive, wenn der Sonnenaufgang die Tempelanlagen magisch leuchten lässt.

Während einer Ägyptenreise darf natürlich ein Besuch der wichtigsten Sehenswürdigkeit des Landes nicht fehlen: Die Pyramiden von Gizeh sind das einzige noch erhaltene Weltwunder der Antike und sorgen bis heute für Staunen. Die gewaltigen Bauwerke liegen nur rund fünfzehn Kilometer vom Stadtzentrum Kairos entfernt. Die Cheops-Pyramide stellt die höchste und bekannteste Pyramide der Welt dar.

  • Falls Sie das Innere der Pyramiden erkunden wollen, unser Tipp: Besuchen Sie die Pyramide früh am Morgen, da Eintrittstickets limitiert sind.
Lassen Sie sich eine Bootsfahrt auf einem der längsten Flüsse der Erde nicht entgehen! Der Nil, die Lebensader Ägyptens, trug schon im Alten Ägypten zur Entwicklung der Hochkultur bei. Von zweistündigen Bootsfahrten bis zu mehrtägigen Flusskreuzfahrten wird in der Hauptstadt Kairo alles angeboten. Am besten lassen sich die magischen Wasserlandschaften während des Sonnenuntergangs mit einer Feluke erkunden, einem traditionellen ägyptischem Segelboot. 
Die beste Reisezeit für Ägypten hängt stark vom Reiseziel ab sowie von den geplanten Reiseaktivitäten. Die Frühlings- sowie Herbstmonate gelten als besonders geeignet für Reisen nach Unterägypten. Dabei können Reisende beim warmen Wetter mit Temperaturen rund um 25° C Sehenswürdigkeiten ungetrübt besichtigen. Kühlere Temperaturen sind in den Wintermonaten zu erwarten. Fall Sie eine Nil-Kreuzfahrtreise unternehmen möchten, wären die Wintermonate von Dezember bis Februar empfehlenswert. Ein Badeurlaub am Roten Meer kann grundsätzlich das ganze Jahr über gut genossen werden.
  • Währung: 1 Ägyptisches Pfund (EGP) = 100 Piastres (PT)
  • Zeitdifferenz: MEZ + 1 h
  • Netzspannung: 220 bzw. 380 Volt Wechselstrom, 50 Hertz
Es gilt eine Visumpflicht für touristische Reisen, bei der Einreise oder online. Der Reisepass muss bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein. Aktuelle Hinweise finden Sie auf der Seite des österreichischen Außenministeriums.
Eine partielle Reisewarnung (Sicherheitsstufe 5) besteht für die Gebiete Nordsinai inklusive des Grenzgebiets zum Gazastreifen und des ägyptisch-israelischen Grenzgebiets und die Saharagebiete, an den Grenzen zu Libyen (einschließlich Mittelmeergebiet) und zum Sudan. Wenn Sie eine Reise nach Ägypten unternehmen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuelle Sicherheitslage auf der geplanten Route. Eine Reiseregistrierung bei dem österreichischen Außenministerium wird angeraten, sowie während der Reise die Tourismuszonen nicht zu verlassen.

Das Hygieneniveau der medizinischen Einrichtungen in Ägypten liegt unter dem europäischen Niveau. Da nicht alle Arzneimittel überall erhältlich sind, wird empfohlen eine eigene Reiseapotheke mitzunehmen. Vor Einnahme von Pillen oder Medikamenten, die außerhalb von Apotheken erhältlich sind, wird abgeraten. 

Da in den Sommermonaten die UV Strahlung sehr intensiv ist, soll auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr und Sonnenschutz geachtet werden. Obst und Gemüse, das nicht geschält oder gewaschen werden kann, sollte nicht konsumiert werden. Leitungswasser sollte nur abgekocht getrunken werden.

Empfohlene Impfungen nachlesen. Ca. 8 Wochen vor Reiseantritt sollten Sie sich bei Ihren Ärzt:innen über die empfohlenen Impfungen informieren. Zwischen Ägypten und Österreich besteht kein Sozialversicherungsabkommen – eine Reiseversicherung kann vor hohen medizinischen Kosten schützen.

KAIRO BOTSCHAFT 

3 Abu El Feda Straße, 15. Stock, Zamalek, 11211 Kairo 

Telefon: (+20 / 2) 3570 29 75 (Amt)
E-Mail:  kairo-ob@bmeia.gv.at
www.aussenministerium.at/kairo

Weitere Konsulate in Alexandrien, Hurghada und Kairo.

  • Bitte beachten Sie, dass dennoch die lokalen Verhältnisse aufgrund aktueller Ereignisse und Entwicklungen kurzfristig Änderungen und Abweichungen unterworfen sein können. Allianz Travel übernimmt daher weder Gewähr für die Vollständigkeit dieser Informationen noch die Haftung für gegebenenfalls daraus resultierenden Schäden.