Allianz Global Assistance
schließen

Versicherungsbegriffe einfach erklärt

Lesen Sie hier nach, was unter bestimmten Begriffen genau zu vestehen ist!
Sollte die Antwort auf Ihre Frage nicht dabei sein so hilft Ihnen gerne unser Service Center unter +43 1 52503-6811 bzw.

Abschlussfrist

Als Abschlussfrist bezeichnet man den maximalen Zeitraum zwischen einer Reisebuchung und dem Abschluss der zugehörigen Versicherung sowie dem daraus resultierenden Beginn des Versicherungsschutzes sowie den maximalen Zeitraum zwischen Abschluss der Versicherung und Beginn der Reise. 

Im Rahmen einer Stornoversicherung besteht voller Versicherungsschutz, wenn die Versicherung gleichzeitig mit der Reisebuchung abgeschlossen wurde unabhängig von der Zeitdauer bis zur Abreise. Wird die Versicherung nach der Reisebuchung abgeschlossen, sind nur Ereignisse versichert, welche sich ab dem 10. Tag nach Versicherungsabschluss ereignen (Ausnahmen: Unfall, Todesfall, Elementarereignis). 

Stornoschutz besteht nicht, wenn die Versicherung erst nach der Buchung abgeschlossen wird und der Zeitraum zur Abreise kürzer als 31 Tage ist. 

Eine Reiseversicherung ohne Stornoschutz kann bis 1 Tag vor Abreise abgeschlossen werden.

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB)

Die Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) basieren auf dem österreichischen Versicherungsvertragsgesetz (VersVG), und regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Versicherung und dem Versicherungsnehmer. Sie enthalten die versicherten Risiken und Leistungen sowie Rechte und Pflichten der beiden Vertragsparteien.

Arrangementpreis (Reisepreis)

Der Preis einer gebuchten Reise. Ein Arrangement ist ein Paket aus verschiedenen Leistungen. Beispiel: Flug und Hotelübernachtung.

Bearbeitungsgebühr

Ändert oder storniert die versicherte Person nachträglich die gebuchten Reiseleistungen, kann vom Reisebüro eine Bearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt werden. Beispiele: Reisestornierung, Namensänderung eines Flugpassagiers etc.

Beraubung

Diebstahl unter Anwendung oder Androhung von Gewalt.

Beschädigung des Gepäcks

Wird ein Gepäckstück während des Transports durch eine öffentliche, konzessionierte Transportgesellschaft (z.B. Airline, Zug) beschädigt (kaputter Verschluss, Kofferrad abgebrochen, Delle im Aluminiumkoffer etc.), muss dies sofort nach Feststellung bei der Transportgesellschaft angezeigt werden. Verlangen Sie in jedem Fall einen schriftlichen Rapport (PIR). Fluggesellschaften sind laut Montrealer Übereinkommen bzw. Warschauer Abkommen für solche Schäden haftbar.

Behördliche Verfügung

Beschluss, welcher von einer Behörde gefasst wird. Beispiel: Die Einreise in das Land der Reisedestination wird verweigert und die Reisenden müssen wieder heimkehren.

Chronische Krankheit

Spezifische dauerhafte und unheilbare Erkrankung. Beispiele: Niereninsuffizienz, Diabetes etc.

Diebstahl

Entwendung persönlicher Gegenstände ohne Gewaltanwendung. Beispiele: Trickdiebstahl, Taschendiebstahl, Entreißdiebstahl oder Einbruchdiebstahl.

Ersatzreise / Wiederholungsreise

Wenn die versicherte Person auf der Reise schwer erkrankt oder sich schwer verletzt und unsere Notrufzentrale ihren Nottransport nach Hause mit medizinischer Betreuung veranlasst, erhält sie – sofern das abgeschlossene Reiseversicherungsprodukt Ersatzreise beinhaltet – einen Gutschein für eine Ersatzreise (Wiederholungsreise).

Extrarückreise

Wenn Ereignisse am Urlaubsort eintreten, welche die körperliche Sicherheit des Versicherten gefährden und deshalb die Fortsetzung der Reise nicht zumutbar ist, sind die Kosten für eine Extrarückreise versichert. Stirbt eine versicherte Person während der Reise, übernimmt Allianz Global Assistance die Überführungskosten der verstorbenen, versicherten Person oder die Bestattungskosten am Sterbeort. Die zusätzlichen Rückreisekosten der weiteren gemeinsam versicherten Personen werden ebenfalls ersetzt.

Fahrzeuglenker

Der Fahrzeuglenker ist die Person, welche im Fahrzeug am Steuer sitzt und es fährt.

Familienversicherung

Maximal 2 Erwachsene und bis zu 5 mitreisende, minderjährige Personen (unter 18 Jahre) unabhängig von Verwandtschaftsgrad und Wohnort.

Flughafentaxen

Flughafentaxen werden für die Benützung der Flughafeninfrastruktur – unabhängig von der Airline – erhoben. Wird eine Flugreise storniert und der Flughafen somit nicht betreten, so muss auch keine Gebühr entrichtet werden.

Gepäck

Zum Gepäck zählen alle Gegenstände, welche die versicherte Person zum persönlichen Bedarf auf die Reise mitnimmt

Geltungsbereich

Geografisch beschränktes Gebiet, in welchem der Versicherungsschutz gültig ist.

Hohe Hand

Als Eingriff von Hoher Hand sind behördliche Verfügungen zu verstehen, z. B. Verweigerung der Einreise auf Grund von Passformalitäten.

Höhere Gewalt

Ein von außen einwirkendes, nicht vorhersehbares Ereignis, das auch durch äußerste Sorgfalt des Betroffenen nicht verhindert werden kann. Beispiele: Brand, Sturmschäden, Erdbeben etc.

Invalidität

Dauernde volle oder teilweise Beeinträchtigung der Arbeitsfähigkeit. Der Invaliditätsgrad und die damit verbundene Entschädigungszahlung ist in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) unter Auslandskranken- und Unfallversicherung Punkt 4 Invalidtität geregelt.

Jahresversicherung

Unsere Jahresversicherung wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen, und kann mit einer Frist von 3 Monaten jeweils zur Hauptfälligkeit schriftlich gekündigt werden. Derzeit ist der Abschluss einer Jahresversicherung nur über unser Service Center möglich.

Leistung

Als Leistung definiert sich die vertragliche Verpflichtung der Versicherungsgesellschaft gegenüber dem Versicherungsnehmer, wenn ein versicherter Schadensfall eintritt. Beispiel: Die Auszahlung einer vereinbarten Versicherungssumme.

Leistungsträger

Als Leistungsträger gilt die für die jeweilige Leistung verantwortliche Gesellschaft. Beispiele: Die Allianz Global Assistance ist Leistungsträger der Stornokosten-Versicherung, der Reiseveranstalter ist Leistungsträger für das gebuchte Pauschalarrangement etc.

Montrealer Übereinkommen

Das internationale Haftungs-Übereinkommen von Montreal vom 28. Mai 1999 regelt die Haftung der Fluggesellschaft gegenüber dem Reisenden. Diejenigen Staaten, welche das Abkommen unterzeichnet und ratifiziert haben, finden Sie unter www.icao.int. Für die übrigen Staaten gelten die Bestimmungen gemäß Warschauer Abkommen.

Nicht benützter Teil des Arrangements / Nicht genutzte Reiseleistungen

Anteil der im Voraus bezahlten Leistungen, welcher bei einem Reiseabbruch nicht in Anspruch genommen wird.

24h-Notfallzentrale

Die Allianz Global Assistance 24h-Notfallzentrale (Telefon: +43 1 52503-245) steht Reisenden mit Versicherungsschutz der Allianz Global Assistance 365 Tage im Jahr rund um die Uhr für die gebuchten Dienstleistungen zur Verfügung. Zur Inanspruchnahme der Leistungen hat die versicherte Person unverzüglich Kontakt mit der Notfallzentrale aufzunehmen.

Nottransport (Repatriierung)

Eine Repatriierung ist eine medizinisch betreute Rückführung einer versicherten Person in ein Krankenhaus im Wohnstaat.

Obliegenheiten im Schadenfall

Pflichten der versicherten Person im Schadenfall. Detaillierte Informationen finden Sie in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB).

Öffentliche Verkehrsmittel

Alle Verkehrsmittel, die nach Fahrplan verkehren und für jedermann mit Erwerb eines Fahrscheins zugänglich sind, sind öffentliche Verkehrsmittel.

PIR

Property Irregularity Report ist ein Schadenformular der Fluggesellschaft, welches genaue Angaben zum entstandenen Schaden oder zum vermissten Gepäck beinhaltet. Wird zum Beispiel zur Einleitung der Gepäcksuche (baggage tracing) verwendet.

Polizze

Als Polizze gilt das Dokument für den Versicherungsnehmer, welches die wichtigsten Angaben zur abgeschlossenen Versicherung beinhaltet. Die Polizze ist dem Bestätigungsemail angehängt.

Prämie

Die Versicherungsprämie ist eine Geldsumme, welche der Versicherungsnehmer als Gegenleistung für den Versicherungsschutz an die Versicherungsgesellschaft entrichtet.

Reiseabbruch

Ist die Fortsetzung einer Reise aufgrund der Gefährdung der körperlichen Sicherheit des Versicherten nicht zumutbar, so handelt es sich um einen Reiseabbruch. Die versicherten Ereignisse sowie der Versicherte stimmen mit den Konditionen des Stornoschutzes überein.

Reisegepäck

Zum Gepäck zählen alle Gegenstände, welche die versicherte Person zum persönlichen Bedarf auf die Reise mitnimmt.

Reisevertrag

Ein Reisevertrag wird zwischen dem Reisenden und dem Reisebüro bzw. Reiseveranstalter anlässlich der Reisebuchung abgeschlossen und enthält alle wesentlichen Merkmale der Reise sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Veranstalters.

Reiseschutz

Der Reiseschutz schützt Sie während Ihrer Reise vor finanziellen Folgen einer Krankheit oder eines Unfalls (z.B. Nottransport). Hierbei handelt es sich um die wichtigste Versicherungsdeckung während einer Reise, da ein medizinischer Notfall erfahrungsgemäß sehr hohe Kosten verursacht.

Schadenmeldung

Tritt ein Schaden ein, so muss dieser schnellstmöglich an Allianz Global Assistance gemeldet werden. Wird ein Schaden nicht oder zu spät gemeldet, so besteht Leistungsfreiheit seitens Allianz Global Assistance. Hier finden Sie Details zur Schadenmeldung und den dafür notwendigen Dokumenten.

Schadenminderung

Die versicherte Person ist in jedem Fall verpflichtet, den Schaden möglichst gering zu halten und unnötige Kosten zu vermeiden.

Schadenanzeige (Schadensmeldung)

Schriftliche Anmeldung des Schadenfalles bei der Versicherungsgesellschaft.

Sicherheitstaxen

Der Flughafen verlangt für jedes Flugticket einen Betrag für die Sicherheitstaxen. Diese werden für die Abdeckung der immer steigenden Kosten (verschärfte Sicherheitsmaßnahmen) verwendet.

Spitalaufenthalt im Ausland

Ein stationärer Spitalaufenthalt im Ausland, gerade in den USA, kann enorme Kosten verursachen, welche nur zu einem geringen Teil durch Ihre Krankenkasse abgedeckt sind. In derartigen Fällen ist die Kontaktaufnahme mit unserer 24h-Notfallzentrale jedenfalls erforderlich.

Stornokosten / Stornogebühren

Wird eine Reise storniert, verrechnet der Veranstalter dem Stornierenden die entstandenen Kosten. Die Höhe der Stornokosten variiert je nach Zeitpunkt des Reiserücktritts. Detaillierte Infos sind in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des jeweiligen Veranstalters ersichtlich. Falls Sie Ihre Reise stornieren müssen, ist eine schriftliche Meldung an schaden@allianz-assistance.at innerhalb von 48 h bzw. 2 Werktagen erforderlich.

Terrorismus

Als Terrorismus gilt jede Gewalthandlung oder Gewaltandrohung zur Erreichung politischer, religiöser, ethnischer, ideologischer oder ähnlicher Ziele. Die Gewalthandlung oder die Gewaltandrohung ist geeignet, Angst oder Schrecken in der Bevölkerung oder Teilen davon zu verbreiten oder auf eine Regierung oder staatliche Einrichtungen Einfluss zu nehmen. Angst vor Terror-Anschlägen ist nicht versichert und gilt daher nicht als Reiserücktrittsgrund.

Transportmittel

Ein Transportmittel dient der Beförderung / dem Transport von Personen und Gütern.

Unruhen aller Art

Gewalttätigkeiten gegen Personen oder Sachen anlässlich von Zusammenrottung, Krawall oder Tumult.

Verlust des Gepäcks durch eine Transportgesellschaft

Wenn das Gepäck während der Beförderung durch ein Transportunternehmen verloren geht und trotz einer Suchaktion nicht wieder zum Vorschein kommt, liegt ein Verlust vor. Wenden Sie sich in solchen Fällen immer unverzüglich an die Transportgesellschaft und verlangen Sie einen schriftlichen Rapport (PIR). Fluggesellschaften sind gemäß Montrealer Übereinkommen bzw. Warschauer Abkommen für solche Schäden haftbar.

Versicherungsdauer

Zeitspanne, in welcher die Versicherung gültig ist.

Versicherungsnehmer

Person, welche eine Versicherung abgeschlossen hat.

Versicherungssumme

Betrag, auf welchen die Leistung der Versicherung im Schadenfall limitiert ist.

Versicherte Person

Die in der Polizze bezeichneten Personen, sofern sie zum Zeitpunkt des Versicherungsabschlusses seit mindestens sechs Monaten ihren ordentlichen Wohnsitz in Österreich, der Schweiz, Liechtenstein oder der EU begründet haben (Ausnahme: Visitor Insurance - Reiseversicherung für EU-Ausländer).

Versicherungssteuer

In den Prämien ist die Versicherungsteuer bereits enthalten.

Verspätete Auslieferung des Gepäcks

Wenn das durch ein Transportunternehmen beförderte Gepäck zu einem späteren Zeitpunkt als die reisende Person an der Zieldestination ankommt, sprechen wir von einer verspäteten Auslieferung. Wenden Sie sich in solchen Fällen immer unverzüglich an die Transportgesellschaft und verlangen Sie einen schriftlichen Rapport (PIR). Fluggesellschaften sind gemäß Montrealer Übereinkommen bzw. Warschauer Abkommen für solche Schäden haftbar. Beispiel: Erstattung der Auslagen für die notwendigen Anschaffungen vor Ort.

Vollendetes Lebensjahr

Mit der Erreichung des nächsten Lebensjahres wurde das Alter vollendet. Beispiel: Eine Person gilt bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres als Kind in der Jahrespolizze; heißt, die Person kann bis zum 25. Geburtstag die Polizze abschließen. Bei kurzfristigen Polizzen gilt das Kind bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres als Kind.

Vorbestehende Leiden

Beschwerden, welche bereits vor Versicherungsabschluss bestanden haben.

Warschauer Abkommen

Das Warschauer Abkommen aus dem Jahr 1929 regelt die Haftung der Fluggesellschaft gegenüber dem Reisenden.

Wertgegenstände

Wertgegenstände bedürfen einer sorgfältigen Handhabung und Verwahrung. Die genaue Definition entnehmen Sie den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB).

Zeitwert

Gegenstände verlieren Jahr für Jahr an Wert. Der momentane Wert wird als Zeitwert bezeichnet. Die Reisegepäck-Versicherung bezieht sich grundsätzlich auf den Zeitwert zu Schaden gekommener Sachen. Ausgangspunkt ist der Wiederbeschaffungswert abzüglich Wertminderung für Alter, Abnutzung und Gebrauch.